Chaniya`s größte Leidenschaft ist das Jagen und Stöbern. Damit das Ganze aber nicht außer Kontrolle läuft, haben wir schon ganz früh mit der Preydummy-Arbeit angefangen. Auf unseren Spaziergängen ist unsere „Beute“ immer dabei. Sei es bei der Unterordnung, beim Activity, Flyball oder sonstigen Spielen, sie wird immer daraus belohnt.

Im Alter von 1,5 Jahren haben wir dann mit der Fährtenarbeit angefangen und das macht ihr richtig Spaß. Da kümmert sie sich noch nicht einmal um die Hinterlassenschaften der Rehe oder Hasen, die ihr ansonsten bestens munden oder sie zu mindestens zum Wälzen einladen.

News/Aktivitäten

Prüfungen (BH, Fährte, Ausdauer, etc.)

Abstammung/Ahnentafel

Ausstellungen/Shows

Coursing

ZZP

News / Aktivitäten

Fährtentreffen in Neuenrade, 05. + 06.03.16

Dieses Wochenende haben wir uns mit Martin Rodzoch und einigen anderen netten Leuten zum Fährten getroffen. Wir konnten zwischen Acker und Wiese wählen, ich habe mich für die Wiese entschieden. Bei starkem Schneesturm stiefelten wir also los. Später schneite es dann nicht mehr, es wurde wärmer und der Schnee verschwand dann auf dem Gelände....nicht ganz einfach für unsere "Spürnasen".

Chaniya zitterte zwar vor Kälte, war aber trotzdem super motiviert. Beim Verweisen der Gegenstände trotzte sie und setzte sich nicht ordentlich hin, der Po schwebte mehr oder weniger in der Luft.....ist ja auch ekelig, sich in das nasse kalte Gras zu setzen.... typisch!

Fährtentreffen in Kirchlinde am 15.11.2015

Bei absolutem Sauwetter, wie kann es auch anders sein, haben wir uns zu mehreren Leuten mit Martin Rodzoch zum Fährten verabredet. Das Gelände in Kirchlinde, bei Holzen, war super gut. Wir konnten zwischen Acker, Saat und Wiese wählen. Da ich leider nicht so oft die Gelegenheit habe, auf Acker zu suchen, hab ich mich natürlich dafür entschieden. Chaniya saß kaum am Abgang, da kam es runter wie aus Eimern. Ihr Unwohlsein war nicht zu übersehen..., egal, da mussten wir durch, hab mich auch schon mal besser gefühlt. Sie hat alle Winkel gemeistert, die Gegenstände gefunden und das Ende erreicht, super gemacht!

Fährten-Workshop beim DVG Neh.-Hüsten, 07.03.15

Am Samstag veranstaltete der DVG Neheim-Hüsten einen Fährten-Workshop unter Anleitung von Martin Rodzoch, der selbst Vize-Kreis- und -Landesmeister ist und auf der Bundessiegerprüfung in Mecklenburg-Vorpommern einen guten 11. Platz unter 31 Startern erreichen konnte.

Wir hatten ganz viel Spaß und es war eine rundum gelungene Veranstaltung!

Sonntag, 15.02.2015

Wer kann bei dem Wetter schon widerstehen...? Morgens bei 0°C die Fährte gelegt und 3 h später bei über 10°C abgesucht. ....war schon eine Herausforderung. Sie hat sich dennoch toll dadurch gewühlt, Gegenstände, bis auf einen, alle angezeigt und auch die Verleitung hat sie nicht beeindruckt..... braaaaaves Mädchen!

Fährten auf Acker/Flammberg, 18.04.14

Der Acker gibt zwar nicht mehr viel her aber wie die Beschaffenheit des Bodens auf einer Prüfung ist, weiß man auch nicht! Also: ran! Um so mehr, freut man sich doch dann auf den Jackpot am Ende der Fährte!

Fährtenseminar in Meppen, Januar 2014

Vom 01. - 05. Januar veranstaltete der DVG Meppen ein Fährtenseminar an dem ich mit beiden "Mädels" teilnahm. Mitmachen konnte jeder, vom Welpen bis ins erwachsenen Alter, ganz gleich welche Rasse. Morgens um 8.30 Uhr trafen wir uns am Vereinsheim und dann ging´s ab ins Gelände. Mittags hatten wir 1 h Pause und nachmittags hieß es wieder "schnüffeln". Abends hatten wir noch verschiedene Vorträge von einigen Referenten, die uns auch tagsüber, in den verschiedenen Gruppen, mit Rat und Tat zur Seite standen.

Es waren wunderschöne Tage mit tollen Hunden und sehr netten Menschen!

Fährten auf einem Stoppelfeld, August 2013

.....mehr Stoppeln als Feld....Stirnrunzelnd und Chaniya hatte auf dem ersten Schenkel doch einige Schwierigkeiten sich einzusuchen, zumal der Nachbarshund am Zaun, ca. 5 m von uns entfernt, "lautstark protestierte" Brüllend

Oster-Montag 2013

Nicht gerade die besten Voraussetzungen zum Fährten: starker Ostwind, Minustemperaturen und Wiesen, die alles andere als saftig sind.....wie auch, bei der Kälte der vergangenen Monate. Wir haben es trotzdem versucht!

Züchterseminar in Schlangen, 25.03.13

Thema: Erkennung von Verhaltenstendenzen beim Welpen

Die Referentin, Frau Perdita Lübbe-Scheuermann, zählt zu Deutschlands bekanntesten Hundefachleuten. Sie ist Trainerin, Coaching-Expertin, Verhaltensberaterin und Fachbuchautorin.

Welcher Welpe passt zu welchen Menschen? Welche Tendenzen lassen sich erkennen?

Bereits mit einigen Wochen kann man den Charakter eines Hundes schon sehr genau beschreiben und daraus Rückschlüsse auf seine spätere Entwicklung ziehen.

Nach der theoretischen Einführung konnten wir einen Welpentest anhand eines Videos analysieren.

Es war ein rundum gelungenes Seminar, mit sehr netten Leuten und vielen neuen Eindrücken, die ich mit nach Hause nehmen durfte.

Fährtensuche auf Henne Wicheln, Februar 2013

Chaniya hat auch im Schnee sehr viel Spaß ihrer Lieblingsbeschäftigung nachzugehen. Da das Laufen und Toben, auf Grund einer kleiner Verletzung an der Pfote, im Moment nicht in Frage kommt, so ist sie wenigstens nach dem Suchen ausgeglichen und zufrieden!

29. Juli 2012

Wir stecken zwar noch in den Kinderschuhen, was Agility betrifft und werden vielleicht auch niemals dort herauskommenVerlegen, Spaß macht es aber trotzdem!

Flammberg 26. Juni 2012

Chaniya hat heute ihre erste "Fremdfährte" gesucht.....hat sie ganz klasse gemachtKüssend

Workshop "Mantrailing" in Bad Lippspringe, 14. + 15.01.12

Es war ein rundum gelungenes Wochenende! Die Trainerin Romy Schmidt konnte ihr Wissen super gut vermitteln und unsere "Spürnasen" haben sich von ihrer besten Seite gezeigt!

Breloh, 23. Oktober 2011

Die Herbstsonne hat uns nachmittags noch einmal nach draußen gelockt um unserer Lieblingsbeschäftigung nach zu gehen: Schnüffeln ohne Ende...

Prüfungen

Prüfung Hüsten-Ost, 25.04.15

Heute bestand Chaniya ihre FH2 Fährtenprüfung. Ein sehr schwierigens Gelände und Dauerregen bereiteten ihr doch einige Probleme. Die Fährte führte hinter den Gärten einiger Häuser her, wo die Anwohner ihren Kompost, bzw. die Essensreste entsorgt hatten.... kam nicht ganz so gut an, jedenfalls nicht bei mir und dem Richter :-(

Prüfung Hüsten-Ost, 25.10.14

Eine böse Überraschung erlebten wir heute im Fährten-Prüfungsgelände auf dem Breloh: Als derjenige, der die Verleitung nach 2,5 h legen sollte, ins Fährtengelände kam, waren die Abgangsstäbe von 2 der 3 FH1-Fährten verschwunden, hatte also jemand rausgezogen und mitgenommen oder weggeworfen, wie auch immer, sie waren nicht mehr aufzufinden. Nach langem Suchen hat man dann die Abgänge wiedergefunden und mit Stöcken gekennzeichnet. Als wir dann nach 3 h die Fährte schließlich absuchen wollten, waren auch diese Stöcke weg und 2 andere Fährtenleger tummelten sich mit ihren Hunden auf unserem Gelände. Außerdem war noch eine uneinsichtige Spaziergängerin mit ihrem Hund auf den Wiesen, die gar nicht einsehen wollte, dass sie doch bitte auf dem Weg bleiben möchte.

Wir haben uns dann entschlossen, diese Fährten nicht mehr abzusuchen und die Hunde aus der Prüfung genommen!

Ich fand es außerordentlich schade, zumal die anderen Fährtenleger aus einer benachbarten Ortsgruppe kamen und allen bekannt war, dass das heute unser Prüfungsgelände sein sollte.

Prüfung SV Arnsberg, 27.09.14

Ja, leider hat es bei Chaniya heute in der FH1 Fährte auch nicht gereicht. Es fing richtig gut an und sie suchte ganz souverän die Fährte ab, verwies auch alle Gegenstände bis die Verleitung dann kam....die aber nicht wie vorgeschrieben durch die Schenkel führte, sondern durch einen Winkel gelegt wurde. Sie war ziemlich irritiert und lief dann auch prompt darein....und das bedeutet: Ende!

Da es morgens beim Legen der Fährte sehr nebelig war, konnte derjenige das Gelände nicht richtig überschauen und schon war´s passiert; es war sicherlich keine Absicht aber ärgerlich für uns war es allemal!

Prüfung SV Arnsberg, Ortsgruppe Hüsten-Ost, 09.11.13

Ab jetzt darf sich Chaniya "Fährtenhund" nennen, sie bestand heute die FH 1. Das Gelände war alles andere als leicht, der Bauer hat kurz vorher noch Mist auf die Felder gefahren und Chaniya musste sich so richtig dadurch kämpfen. Zwischendurch konnte sie der Versuchung dann doch nicht widerstehen und hat einen "kleinen Imbiss" davon genommen....kam nicht so gut an. 2 von den 4 Gegenständen hat sie nicht nur verwiesen sondern auch noch aufgenommen und wieder ausgespuckt. Der Richter belohnte sie mit 75 Punkten, einem befriedigend, und sagte, dass es auch sehr, sehr schwierig für sie gewesen sei, sich dadurch zu ackern, für die erste FH-Fährte sollte ich mehr als zufrieden sein und wenn man so ein Gelände absuchen kann, dann dürfte das bei besseren Voraussetzungen erst recht klappen.

Herbstprüfung des SV Arnsberg, Ortsgruppe Hüsten-Ost, 05.10.13

Heute bestand Chaniya die FPR 3 mit 90 Punkten, einem sehr gut. Der Leistungsrichter, Herr Rapien bewertete ihre Suchleistung mit einem vorzüglich. Da sie sich aber nicht entscheiden konnte, wie sie die Gegenstände verweisen sollte, mal im Sitzen, dann im Stehen und den letzten nahm sie auch noch auf, ist es dann bei einem sehr gut geblieben.

Ja, so ist das: wenn die Wiesen oder Äcker zu nass sind (es hat aus Eimern gegossen), dann setzen wir uns auch nicht, könnte ja unangenehm am Popo werden.......Man kann es Ungehorsam nennen....ich sage: typisch RidgebackLächelnd

Fährtenprüfung Lippetal, 21.09.13

Heute hat Chaniya bei der Vereinsprüfung beim Hundesportverein Lippetal ihre FPR 2 mit 81 Punkten, einem gut, abgelegt. Wäre ich nicht so skeptisch gewesen, als sie stehen geblieben ist um den Gegenstand zu verweisen und sie nicht weiter geschickt hätte, dann wären es 10 Punkte mehr gewesen....Was sagt mir das? "Vertrau Deinem Hund doch einfach!"

Nicht die Hunde, sondern ich muss noch ganz, ganz viel lernen!!

Ausdauerprüfung in Kaarst, 21.10.12

Am Sonntag hatte der Club für Hundesport Büttgen Vorst e.V. in Zusammenarbeit mit dem Ridgeback Clum E.L.S.A. zur Ausdauerprüfung eingeladen.

Es waren insgesamt 12 Ridgebacks gemeldet, davon 2 läufige Hündinnen, die zum Schluß laufen sollten, damit sie die Herren der Schöpfung nicht ganz aus dem Gleichgewicht bringen konnten....Chaniya war auch dabeiVerlegen

Die Strecke von 20 km, die wir mit dem Fahrrad zurücklegen mussten, war in 3 Etappen eingeteilt, zuerst 8 km, dann 7 km und schließlich die letzten 5 km. Es sollte eine Geschwindigkeit von ca. 15 km/h gefahren werden. In den beiden Pausen von 15 und 20 min, wurden die Hunde von einem Tierarzt untersucht; die Pfoten wurden kontrolliert, der Pulsschlag gemessen und das Herz abgehört. Die Vierbeiner waren alle topfit!

Im Anschluß daran wurde noch eine kurze Unterordnungsprüfung abverlangt, die für die Hunde aber auch kein Problem war. Es haben alle bestanden!Zwinkernd

Fährtenprüfung 1, 28. April 2012

Heute hat Chaniya ihre erste Fährtenprüfung abgelegt. Es hat riesig viel Spaß gemacht. Auf der Fährte selbst war sie sehr sicher und konzentriert auch die Winkel hat sie ganz sauber gesucht nur an den Gegenständen hatte sie einige Schwierigkeiten, warum auch immer.

Das Gelände war eigentlich sehr gut, wenn sich auch vorher noch die großen Feldhasen darauf tummelten.

Das macht eben den Sport mit einem anderen Lebewesen aus, ob Pferd oder Hund, es müssen dann Beide auf den Punkt genau "funktionieren" und das klappt eben nicht immer zu 100%, aber das ist auch der gewisse Reiz daran!

 

Begleithundeprüfung 27.11.2011

Chaniya hat heute auf dem Gelände des Schäferhunde-Vereins, Ortsgruppe Hüsten-Ost, ihre Begleithundeprüfung abgelegt.

War ja nicht gerade das beste Wetter für einen Ridgeback um sich auf den ungemütlichen kalten Rasen in die Ablage zu legen, hätte allerdings auch noch wesentlich schlimmer kommen können aber sie hat es trotzdem über sich ergehen lassen und ich bin sooo stolz auf meine "Große"Küssend

Abstammung

Chaniya (bitte hier klicken)

Verein: Deutsche Züchtergemeinschaft Rhodesian Ridgeback e.V.

Rasse: Rhodesian Ridgeback

Zuchtbuch-Nr: VDH 07/109 5402

Tätonummer: 1RRZ23

Wurfdatum: 17.04.2007

Farbe: red wheaten

Größe / Gewicht: 64cm / 31kg

HD: A2 / ED: 0 / OCD: frei

Dilute Genonanalyse: DD = reinerbig unverdünnte Fellfärbung

Eltern (bitte hier klicken)
MALOZI CHARAZA FIN 22030/01
HD-A, OCD-frei, ED-frei, rw, Ung.Ch., Int.Ch., Ung.Jgd.Ch.
NAWIA ELESSAR VDH 04/109Ü4130
HD-A, OCD-frei, ED-frei, rw PKR.VI-7054

 

Großeltern (bitte hier klicken)

MALOZI CHARAZA

IKIMBA SHADYRIDGE OKOA FIN 28620/98
HD-A, ED-frei, OCD-frei, rw, Am.Ch., WS'00, PL.Ch., Fin.Ch
MALOZI ADIMIKA FIN 32535/98
HD-A, rw

NAWIA ELESSAR

LIONHUNT DAYIMANE UMVUMA KUSA BQ012991
HD-A, OCD-frei, ED-frei, rw, Int.Ch., Dt.Ch.(VDH)
UKIMBU'S ANBRHOSIA VDH 94/109 0146
HD-A, rw, PL.Ch. PKR. VI-1893
Urgroßeltern (bitte hier klicken)

IKIMBA SHADYRIDGE OKOA

APALACHEE UMQOLO OF PRONKBERG KUSA BH000082
HD-A, rw, Safr.Ch.
DAHARI DAFINA FIN 32600/95
HD-A, ED-frei

MALOZI ADIMIKA

SHADYRIDGE MABRUKI MBILI SF 45086/92
HD-A, Int.Ch., Fin.Ch. W94;96, WS95, B.W.95
MARIDADIS JIWE LA THAMANI FIN 42472/95
HD-A, w N17999/95

LIONHUNT DAYIMANE UMVUMA

GLENAHOLM BRIGANDMAN KUSA BL001663
HD-A, rw
ISHARA TULI YANKEE OF LIONHUNT KUSA BM013494
HD-A, rw

UKIMBU'S ANBRHOSIA

MAHA'RAJAH OF BO KAMA NHSB 1.708.349
HD-A, NL.Ch.
ONDA TOM ETTHEWIDE VDH 91/017 0817
HD-A

Ausstellungen

Bundessiegerausstellung in Dortmund am 16.10.2011

Offene Klasse, Formwertnote v, Richterin Noreen Harris (AUS)

Nationale Ausstellung Rheinberg 27.02.2010:

Offene Klasse, Formwertnote SG 3, Zuchtrichter Herr Roland Spörr (A)

Nationale Ausstellung Dortmund 09.05.2010:

Offene Klasse, Formwertnote SG 3, Zuchtrichter Frau Jürgens

VDH-Europasieger-Ausstellung Dortmund 03.05.2009:

Offene Klasse, Formwertnote SG, Zuchtrichter Herr Freddie Klindrup (DK)

 

Nationale Ausstellung Dortmund 17.10.2009:

Offene Klasse, Formwertnote V1, Anw. Dt.Ch. VDH, Res. CAC, Zuchtrichter Herr L. Scheider

Nationale Zuchtschau Dortmund 17.10.2008:

Zwischenklasse, Formwertnote SG, Zuchtrichter Herr L. Scheider

 

Internationale Zuchtschau Hannover 01.11.2008:

Zwischenklasse, Formwertnote SG, Zuchtrichterin Frau Petra Stracke

 

Internationale Rassehunde-Ausstellung Kassel 07.12.2008:

Zwischenklasse, Formwertnote SG, Zuchtrichter Herr Peter Laumann

 

Festival der Rassehunde Castrop-Rauxel 31.01.2009:

Zwischenklasse, Formwertnote SG, Zuchtrichter Herr Hans Müller (CH)

 

Nationale Ausstellung Rheinberg 15.02.2009:

Zwischenklasse, Formwertnote V, Zuchtrichter Herr Roland Spörr (A)

Coursing

Coursing in Gelsenkirchen auf der Windhundstation Emscherbruch, 02.11.14

Bei frühlingshaften Temperaturen durften wir heute nochmal beim Coursing auf der Sandrennbahn Emscherbruch teilnehmen. Nachdem Chaniya das Motorengeräusch der Zugmaschine gehört hat, war es auch schon um sie geschehen, es gab kein Halten mehr. Mit ihren 7,5 Jahren gehört sie bei diesem Sport schon zum "alten Eisen", aber ihre Lust daran, hat sie noch nicht verloren und deshalb gönne ich ihr auch diesen Spaß. Nach 2 Umläufen, von jeweils 280 m, belegte sie Platz 12. Für eine "alte Dame" gar nicht schlecht!!

Lure Coursing in Gelsenkirchen auf der Windhundstation Emscherbruch 18.04.14

Bei super tollem Wetter konnte Chaniya heute ihrer Jagdleidenschaft freien Lauf lassen. Sie hörte das Motorengeräusch des Quads, sah den Puschel (Hasen) und aus war`s mit der Ruhe....kein Halten mehr. Fazit: sie ist voll auf ihre Kosten gekommen!

Coursing in Hünstetten (8.Platz)

Am 03.09.11 durften wir einen wunderschönen Tag auf der Windhundrennbahn in Hünstetten verbringen. Der Club E.L.S.A. hatte zum Coursing dorthin eingeladen.

Bei Sonnenschein und 30° Grad liefen ca. 25 Ridgebacks auf dieser super schönen Anlage um die vorderen Plätze.

Auch Chaniya hat alles gegeben, wie man unschwer auf den Bildern erkennen kann, auf den letzten Metern reichte ihre Kondition dann aber doch nicht ganz aus und trotzdem war ich mega stolz auf sieKüssend

Na ja, das letzte 3/4 Jahr war doch etwas anstrengend für sie......

Zuchtzulassungsprüfung am 06.06.2010 in Unna

Chaniya bestand am 06.06.2010 ihre Zuchtzulassungsprüfung in Unna ohne Einschränkungen.

Der Gesamteindruck lautet: feminine Hündin vom leichten Typ, freundlich und zugänglich.